Previous Next

Eurythmiefestival 2018

 

Seit Anfang dieses Schuljahres gibt es eine Eurythmie AG die sich einmal wöchentlich zur Probe trifft. Die AG besteht aus acht Schüler/innen im Alter von 15-17 Jahren, der Rudolf Steiner Schule. Die Gruppe entstand zum Schuljahr 2017/18, durch die Eigeninitiative einiger Schüler/innen und wird von der Eurythmielehrerin Barbara Witte unterstützt.

Die Schüler/innen beschäftigten sich mit dem Thema Gegensätze.

,,RHYTHMUS ENTSTEHT DORT WO GEGENSÄTZE AUFEINANDER TREFFEN“

Nach langem Proben treten die Schüler am Donnerstag auf dem 15. Internationalen Jugend Eurythmie Festival in Witten auf. Der Auftritt besteht aus dem Klavierstück ,,der Horrortwist“ von Sascha Moyrer und aus einem Teil Lauteurythmie. Dafür suchte sich die Gruppe kein einzelnes Gedicht aus, sondern würfelte mehrere Zeilen aus Gedichten, Liedern und Filmen zusammen. Außerdem bewegt sich die Gruppe zu dem Stück ,,magic of might“ welches die Schülerin Rena Ferwers selbst geschrieben hat.

Was die Gruppe auszeichnet ist die große Freude an der Eurythmie.

Lin Großmann
für die Eurythmiegruppe

 

Mira Grothe und Sophia Otto im Rückblick:

Nach einem dreiviertel Jahr voller Proben, war es am Donnerstag, 10. Mai 2018 endlich soweit: Unser langersehnter Auftritt auf dem 15. Forum Eurythmie stand an.

Die Stunden vor dem Auftritt waren nervenzerreibend: Würden wir gut genug sein? Wird alles klappen? Schließlich saßen über 800 Menschen im Publikum, darunter zahlreiche bekannte Eurythmie-Dozenten, sowie Schüler und Studierende von überall her. Doch es klappte alles perfekt! Nichts lief schief! Und nach unserem Auftritt bekamen wir tosenden Applaus und zahlreiche Komplimente von bekannten Persönlichkeiten für unsere schöne Vorstellung und unsere tollen Komponisten. Eine Frau war sogar zu Tränen gerührt, wie sie uns im Nachhinein erzählte.

Doch wir waren ja nicht nur für unsere Aufführung in Witten. Während der vielen Workshops lernten wir viele neue Manschen kennen und sahen abends Eurythmie-Vorstellungen aus aller Welt. Insgesamt war es eine sehr schöne Zeit, die leider viel zu schnell vorbei war. Doch wir hoffen nächstes Jahr wiederzukommen.

 

Hier geht es zu Youtube-Link: https://www.youtube.com/watch?v=1jnQ12P83N4

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok