Selbstverwaltung

Merkmal aller Waldorfschulen: die Selbstverwaltung

Die Selbstverwaltung ist eines der charakteristischen Unterscheidungsmerkmale, das die Rudolf Steiner Schule insbesondere von staatlichen Schulen unterscheidet. Als Freie Schule haben wir – wie alle anderen Freien Waldorfschulen auch – die Außenlenkung der staatlichen Schulen durch eine eigene, freiheitliche Verfassung ersetzt.

Die Organe der Selbstverwaltung: Gremien, Kreise, Delegierte

In der praktischen Umsetzung erfolgt die Selbstverwaltung durch die Eltern, die LehrerInnen und die MitarbeiterInnen gemeinsam. Hierfür werden – je nach Aufgabenstellung und Zuständigkeit – eine Reihe von Gremien und Kreisen gebildet sowie Delegierte benannt, die in vertrauensvoller, transparenter Zusammenarbeit die ihnen übertragenen Aufgaben wahrnehmen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.